Hervorgehobener Artikel

Willkommen zur Website der Weltfrauenkonferenz

Hier findet ihr eine Liste der neuesten Infos zur Weltfrauenkonferenz-Bewegung und Vorbereitung:

 

Darunter findet ihr verschiedene News zu diversen (frauen-politischen) Themen.

Resolutions 4th world-coordinators-meeting March 2015 in Nepal

Resolutions of the 4th world-coordinators-meetinglogo1 wfk 2016

from 10th  to 15th  March in Kathmandu, Nepal

  1. The 4th World Meeting of the coordinators for the 2nd World Women’s Conference took place from the 10th till the 15th of March 2015 in Katmandu/Nepal. Together with the wonderful women of the eight women’s organizations (United Women’s Association) we make a call to all the women of the world: Start NOW with the intensive preparation for the 2nd World Women’s Conference. Take responsibility for the conference, win many participants, collect much money, help to guarantee the full success of the mass program, the general assembly of the delegates, the cultural nights, the workshops and so on. Strengthen the organized women’s movement in your countries in preparing the 2nd World Women’s Conference!

LET’S GO FORWARD!

Women are climbing the highest mountains.

  1. Young people in South Africa, girls and young men, are under massive drug attacks, which are destroying young people, under stress of their dark future, and prohibited from completing their studies, while sitting at home without jobs and other living conditions.

Weiterlesen

Wir trauern um Emmely

Emmely ist tot. Emmely

Barbara Emme, auch bekannt als Emmely, ist in der Nacht von Montag auf Dienstag überraschend an Herzversagen gestorben, sie wurde 57 Jahre alt.  Sie hat 1977 begonnen, bei der HO (Handelsorganisation) zu arbeiten, und war damit 38 Jahre im selben Arbeitsverhältnis im Einzelhandel tätig.

Einer breiteren Öffentlichkeit bekannt wurde sie durch den Kampf gegen ihre Kündigung.  Die Kaiser’s-Tengelmann AG hatte ihr im Februar 2008 kurz nach dem Streik im Einzelhandel gekündigt, Emmely hatte für ihre Gewerkschaft ver.di die Streikliste in ihrer Filiale in Berlin-Hohenschönhausen geführt.  Die Kaiser’s-Tengelmann AG kündigte , Emmely wegen des Verdachts, sie habe Pfandbons zu insgesamt 1,30 Euro, die ein Kunde im Laden verloren hatte, zu Unrecht eingelöst.

Weiterlesen

Die Wissenschaft der Frau

Cenî – Kurdisches Frauenbüro für Frieden in Düsseldorf sandte uns zwei Dokumente zu im Zusammenhang mit dem 8. März:

Die Jineolojî wird den Weg zu einer neuen Gesellschaft ebnen Tanz der Freiheit 8. März 2015

Erklärung des Jineolojî-Komitees der Frauenbefreiungspartei Kurdistans PAJK anlässlich des 8. März 2015

übersetzt von Cenî – Kurdisches Frauenbüro für Frieden

Wir sind die Vorreiterinnen einer Zeit, die mit Freiheit geschmückt wird. Wir werden an diesem 8. März, im Gedenken an die historischen Anstrengungen der Frauen, den Widerstand erweitern und die Welt wird unsere Zeugin sein. Die Zeichen der Zeit strömen in Richtung der Frauen und wird zur Wahrheit zurückfinden, dass jeder Ort des Lebens erst mit der Frau ihren Sinn bekommt. Das Patriarchat, welches tagtäglich Frauen tötet und auf Sklavenmärkten verkauft, versucht sich uns wie ein Albtraum aufzuzwingen. Nicht Sterben, Leben; nicht Sklaverei, Freiheit; nicht Einsamkeit und Verzweiflung, Organisierung und Kampf wird zu unserer Zeit und wo wir sind, wachsen. Als Frauen, im Bewusstsein für die Verteidigung der gesellschaftlichen Werte, wollen mit all unseren Fähigkeiten und einer entsprechenden Verantwortung die Zukunft errichten. Wir sind der Überzeugung, dass diese Zukunft, Leben, Gesellschaft und Bedeutung dadurch entwickelt werden kann,dass die Wissenschaft der Frau von neuem begriffen wird. Diese trägt den Namen Jineolojî.

Weiterlesen

Ivana Hoffmann – ein Funke der Zärtlichkeit der Völker

Erklärung des Kämpferischen Frauenrats zum Tod von Ivana HoffmannIvana Hoffmann

Ivana Hoffmann, eine junge Deutsche mit afrikanischen Wurzeln aus Duisburg, fiel im Kampf gegen die IS-Faschisten in Rojava, Nordsyrien.

Sie kämpfte seit einem halben Jahr in internationalen Brigaden, in denen viele junge Frauen und Männer sich zusammengeschlossen haben, für Demokratie, Freiheit und die Befreiung der Frau und reihte sich ein in den weltweiten Kampf für demokratische und freiheitliche Werte für die gesamte Menschheit. Ivana Hoffmann trug voller Freude und Energie den internationalistischen Geist in sich. Sie überwand das Fremde, sprach voller Liebe die Sprachen der mit ihr kämpfenden Menschen und war jedem Ort und jedem Menschen verbunden, die ihre Suche nach Freiheit teilten.

Sie ist die erste Deutsche, die bei der Verteidigung eines Dorfes assyrischer Christen im Nordosten Syriens, einen Tag vor dem Internationalen Frauentag gefallen ist.

Weiterlesen

Call for 2nd World Women’s Conference in 2016 (8 languages)

Frauen der Welt erklimmen die höchsten Berge!  logo1 wfk 2016
Aufruf zur 2. Weltfrauenkonferenz der Basisfrauen
13.-18. März 2016
Kathmandu, Nepal, Asien 

Die Zeiten sind hart – aber die Frauen der Welt kämpfen auch härter!

 

Ob in mächtigen imperialistischen Staaten oder in armen Entwicklungsländern – Frauen werden
ausgebeutet, unterdrückt und erniedrigt. Die derzeitige Weltwirtschafts- und Finanzkrise hat die Lage der Frauen weiter verschlechtert. Sie nimmt vielen das Recht auf ein Leben in Frieden und Würde.

Textilarbeiterinnen in Bangladesh schließen sich zusammen und kämpfen gegen Ausbeutung.  Pflegekräfte in Holland fordern angemessene Löhne und Arbeitsplatzsicherheit. Südafrikanische Frauen erheben ihre Stimme und protestieren gegen Vergewaltigungen. Frauen aus Osteuropa werden als Sexsklavinnen verschleppt. Die mexikanischen Migrantinnen kämpfen ums Überleben und für ein menschenwürdiges Leben. Frauen der verschiedenen Nationen des Mittleren Ostens kämpfen für Demokratie und Freiheit. Landfrauen und Ureinwohnerinnen in Asien und Lateinamerika lassen Blut und Schweiß, um ihr Land und ihre Ressourcen zu verteidigen.

Weiterlesen

Call for March 8th in international solidarity (English, German)

Dear members of the European Conference and for the 8th of March 2015

and dear all women in Europe!wfk_athen157

Our call goes to all women in Europe

for a militant and future-oriented 8th March in international solidarity!

The successful European Conference meeting in Elefsina Greece the 29th of January 2015 to 1st of February 2015 and the meeting with the cleaning ladies on strike for getting back their jobs and with steelworker’s wifes who supported their men on strike convinced us of our necessary struggle for a world without imperialist oppression and patriarchy.

We passed a resolution which says: “Women of the world, empower yourselves by organizing!” This must be the most important lasting result of 8th March.

In our conference it became obvious that young women´s struggle against patriarchy must be strengthened and we are in solidarity with young women against sexism and patriarchy around the world. The bridges between female generations must be kept strong. Weiterlesen

Decisions, Resolutions 4. European Conference (Engl., German, French, Span., Greek)

Decisions of 4th European Conference in Elefsina/Athens 31.01.15 wfk_athen108

We agree on the most important steps towards the World- Women’s-Conference

1 We use the three days of struggle and activities – March 8th, Mai 1st and November 25th and all activities in our country to make the World Women’s Conference publicly known as well as for mobilizing many participants and immediately start collecting donations.
2 We plan the elections of the five delegates, decide on the mode of election in our country and inform the world-coordinators about the delegates before1th December 2015.
3 We organize the inscription of many participants until 1st December 2015 and inform the world-coordinators about their number.
4 We write the country report about our country and send it to the world-coordinators in the English language until 8 weeks before the World Women’s Conference at latest (10th January 2016).
5 We cooperate with the young women for organizing the song contest.
6 We finance the participation of our delegations autonomously and try to support women from other continents with donations.
7 We deliberate for which part of the program (workshops, demonstration, choir …) in Nepal we take over special responsibility and inform the world-coordinators about it until 1st October 2015
8 We organize all interpreters, which the women from our country need in Nepal (apart from those of the general assembly) and win further interpreters for the communication in the preparation and for the general assembly.
9 We plan our contribution for the common cultural evening/event of Africa / Europe and coordinate this Europe-wide together with the African coordinators.
10 We mobilize brigades for the preparation work in Nepal starting four weeks ahead of the conference.


Further decisions and resolutions of the 4th European Conference
Weiterlesen

4. Europakonferenz in Elefsina bei Athen in Griechenland: Bewegend und sehr erfolgreich

  1. Europakonferenz der Weltfrauen in Elefsina bei Athen in Griechenland:

Bewegend und sehr erfolgreichwfk_athen157

Am 31. Januar und 1. Februar fand in Elefsina bei Athen die begeisternde 4. Europakonferenz der Weltfrauen statt. Das war etwas Neues: Nicht nur, dass das stramme Arbeitsprogramm der europäischen Weltfrauen für die Vorbereitung der 2. Weltfrauenkonferenz der Basisfrauen beschlossen wurde.

Ebenso wichtig: Am Vortag fand ein Treffen mit Vertreterinnen von neun Fraueninitiativen aus Griechenland statt. Vertreterinnen der kämpfenden Athener Putzfrauen, von Frauenhäusern und anderen Initiativen berichteten ihre Erfahrungen, folgten sehr aufmerksam einem Vortrag über den Weltfrauenkonferenzprozess, vereinbarten überparteiliche dauerhafte Zusammenarbeit untereinander und sind jetzt begeisterter Teil des Weltfrauenprozesses.

Dieser unmittelbare Beitrag zur Stärkung der organisierten kämpferischen Frauenbewegung im Gastgeberland war Teil der beeindruckende neuen Qualität dieser Konferenz.

In Elefsina waren Delegationen aus acht Ländern (Deutschland, Frankreich, Griechenland, Niederlande, Russland, Schweden, Schweiz, Spanien) vertreten und aus weiteren neun Ländern lagen Grußbotschaften, Länderberichte oder Erklärungen vor, dass die Frauen Teil der Weltfrauenprozesses sind.

Weiterlesen

Offener Brief zur Aufhebung des Betätigungsverbots der PKK

Liebe Frauen,   aufhebung verbot

Liebe Genossinnen,

anbei senden wir Euch im Anhang unseren Offenen Brief zur Aufhebung des Betätigungsverbotes der Arbeiterpartei Kurdistans PKK und Streichung von der EU-Terrorliste. Wir unterstützen die Initiative der Fraktion DIE LINKE, das seit 21 Jahren bestehende PKK Verbot am Donnerstag 26. Februar endlich von neuem im Deutschen Bundestag zu thematisieren. Wir rufen alle demokratischen Kräfte und insbesondere Frauenorganisationen dazu auf, die Forderung „Aufhebung des Betätigungsverbotes für die Arbeiterpartei Kurdistans PKK und die Streichung der PKK von der EU-Terrorliste“ auf vielfältige Art und Weise zu unterstützen. Unterstützen Sie diese Forderungen mit Ihrer Unterschrift.

Weiterlesen

Protesterklärung zur Ermordung von Özgecan Aslan

Protesterklärung des Kämpferischen Frauenrats zur Ermordung von Özgecan AslanÖzgecan Aslan

Frauen aus der Türkei berichten, dass die Zahl brutaler Tötungen und Überfälle an Frauen tagtäglich ansteigt. Die türkische Regierung mit der seit 13 Jahren regierenden AKP und ihrer islamistisch-reaktionären Politik hat bisher daran nichts geändert. Im Gegenteil: Die Frauen sollen noch mehr unterdrückt werden und ihre Lage hat sich verschlimmert.

Bereits im ersten Monat des Jahres 2015 wurden 29 Frauen das Recht auf Leben genommen, und ÖZGECAN ASLAN befindet sich nun in den Statistikzahlen des Februars.

Ein 20 Jahre altes Mädchen stieg in ein öffentliches Verkehrsmittel, um nach Hause zu fahren, kam jedoch nie an. Sie war unvorstellbarer Gewalt ausgesetzt, wurde vergewaltigt und später verbrannt, und so mitten aus dem Leben gerissen. Die inzwischen gefassten Täter stammen aus der nationalistisch-faschistischen Ecke der Grauen Wölfe.

Weiterlesen

Courage Hamburg nimmt Abschied von Ümit

Brief von Suse/Courage Hamburg an Monika Gärtner-Engel

Liebe Monika,Abschied nehmen

leider war Ümit nicht mehr viel Zeit vergönnt! Am 13.2.15 um 8:20 Uhr ist sie nach nur 10 Tagen in der Klinik gestorben.

Ümit hat sich unheimlich über deinen Brief gefreut. Es hat sie mit Stolz erfüllt, dass du sofort geschrieben hast und sie strahlte, als sie es mir erzählte!

Ümit ist im Kreis und begleitet von ihrer Familie, uns und Couragefrauen langsam hinweg gedämmert. Sie wusste, dass sie sterben wird und trotzdem habe ich sie nie weinen gesehen. Sie war bis zuletzt würdevoll, bewusst und sanft, wie sie es immer gewesen ist.

Weiterlesen

Protestiert gegen die Glorifizierung von „Fifty Shades of Grey“

Korrespondenz von Courage Essen:

!!!…Als Menschen, die sich der Abschaffung der Gewalt gegen Frauen verpflichtet haben, weisen wir das ‘Normalisieren’ des Missbrauchs zurück, der in diesen Büchern praktiziert wird und fordern euch auf, mit uns zusammen dagegen zu kämpfen!!!

Gegen den Kinostart des Films “Fifty Shades of Grey” gibt es internationale Proteste von Frauen- und Menschenrechtsorganisationen, insbesondere von Aktivistinnen gegen Gewalt an Frauen.protests against 50 shades of grey

Der Spielfilm basiert auf der gleichnamigen Romantrilogie der britischen Autorin E. L. James. Sie schildert darin, wie der Unternehmer und Milliardär Christian Grey die 21-jährige Studentin Anastasia Steele in Sado-Maso-Praktiken einführt. Der Protest richtet sich vor allem gegen die Verharmlosung und Glorifizierung, sexueller bzw. häuslicher vor allem männlicher Gewalt in Buch und Film.

Weiterlesen

Wir fordern ein Prostituierten-Schutzgesetz, kein Gesetz zum Schutz des “Systems Prostitution”!

Korrespondenz vom Frauenverband Courage Essen,  14. Februar 2015Stop-sexism-2

Frauenrechts- und Hilfsorganisation SOLWODI übt scharfe Kritik

Die Hilfs- und Menschenrechtsorganisation SOLWODI übt scharfe Kritik an einem offenen Brief, den der Deutsche Frauenrat am 27. Januar zusammen mit dem Deutschen Juristinnenbund, Deutschen Frauenrat, der Deutschen Aids-Hilfe, der Diakonie Deutschland, der Evangelischen Frauenhilfe in Westfalen, der Dortmunder Mitternachtsmission und dem Frauentreff Olga an Bundeskanzlerin Merkel gerichtet hat.

SOLWODI spricht sich ausdrücklich gegen die in diesem Brief genannten Forderungen und die Darstellungsweise von Prostitution als rechtlich anerkannter Arbeit aus. “Prostitution zerstört Menschen!”, so Sr. Dr. Lea Ackermann, Gründerin und Leiterin von SOLWODI.

Weiterlesen

Link zu Fotos von der 4. Europakonferenz der Weltfrauen in Griechenland

Wir hoffen ihr seid alle wieder gut zusammen angekommen, nach der tollen, sehr wfk_athen157eindrücklichen und kraftvollen Konferenz in Elfesina.

Dokumente und Erklärungen folgen in Kürze!

Hier die links zur WFK-Webgalerie:

https://plus.google.com/+FlorianAicherFotograf/

und/bzw:

https://plus.google.com/117373171609831115920/posts/GFhGKmbuggY

 

Aufruf von Courage zum 8. März 2015

8. März – Internationaler Frauentag 2015 – selbstbewusst und kämpferisch auf die Straße!CourageBrotRosen

Vor über 100 Jahren begingen am 18. März 2011 in ganz Europa Hunderttausende von Frauen den 1. Internationalen Frauentag mit Versammlungen, Kundgebungen und Demonstrationen. 1910 hatte die sozialistische Frauenkonferenz in Kopenhagen auf Anregung von Clara Zetkin und Käthe Duncker die Durchführung eines solchen Kampftags mit internationalem Charakter beschlossen.

Es ging damals um die Erweiterung der sozialen und politischen Rechte der Frauen – wie das Frauenwahlrecht. Den Pionierinnen des internationalen Frauentags war es aber von Anfang an wichtig, die konkreten Forderungen mit der gesellschaftlichen Perspektive der Befreiung der Frauen in einer Gesellschaft ohne Ausbeutung und Unterdrückung zu verbinden.

Heute  nach über 100 Jahren, in denen sich Frauen viele Rechte erkämpft haben, muss die UNO – 20 Jahre nach ihrer letzten Weltfrauenkonferenz – zugeben, dass Gleichberechtigung für die Mehrheit der Frauen der Welt  höchstens auf dem Papier steht.

Weiterlesen

Le 8 Mars Journée Internationale des femmes – 2015 Année de Résistance

Brief von Nursel Kilic an die Weltfrauenfemmes kurdes contre la barbarie

Objet : message 8 mars pour la conférence

Chère Amies de la Conférence Mondiale des Femmes nous vous joignons cette appel pour la Journée Internationale du 8 mars 2015 !

Nous vous informons que nous serons partout en marche en Europe pour commémorer le combat des femmes kurdes à Sinjar et Kobane. Nous vous invitons à commémorer enssemble ou que nous soyons la mémoire des femmes combattantes de Kobané qui aujourd’hui est libéré.

Le 8 Mars Journée Internationale des femmes

2015 Année de Résistance

En ce jour du 158ème anniversaire du 8 mars, les femmes de la planète entière poursuivent une lutte intensive contre le système patriarcal. Rappelons nous, qu’en 1857, 129 femmes travailleuses ont lutté au prix de leur vie contre ce système de domination masculine. Ces femmes ont dit stop au système de domination qui règne depuis des millénaire. Les cris et les pas de cette lutte font toujours écho dans les rues du monde entier. Cette force révolutionnaire qui luttant contre les inégalités, le sexisme et toutes les sortes de violences, continue de grandir aujourd’hui et poursuit son chemin pour de défendre toutes les valeurs humaines.

Weiterlesen

Wir fordern Mindeststandards in Flüchtlingsunterkünften!

Liebe Frauen und Männer,mfh-bochum-logo

die Wohnsituation  der Flüchtlinge in Deutschland ist wirklich eine Zumutung für diese Menschen. Ich arbeite mit Flüchtlinge in Hattingen und besuche die zwei bekannten Heime regelmäßig: Werkstraße und an der Bochumerstraße. Der Schimmel in vielen Zimmern wird immer provisorisch rüber bemalt und die gesamte Behausung ist total traurig. Wenig Platz haben diese Menschen und manche leben dort sehr lange. Anträge an unsere Stadt Hattingen oder Ausländerbehörde, dass die Menschen dort ausziehen sollen, werden meisten abgelehnt…Die Gründe sind meiner Meinung nach nicht nur ökonomische Natur. Ich will niemand auf die Füße treten aber ich möchte nicht dort leben. Der Flüchtlingsrat NRW hat diese Kampagne gestartet…wir bitten um Unterstützung und um eure Unterschrift für die Petition.Hier kann man unterschreiben:

https://www.change.org/p/landesregierung-nrw-eine-menschenw%C3%BCrdige-unterbringung-von-fl%C3%BCchtlingen-braucht-verpflichtende-mindeststandards

Außerdem findet Ihr zum Downloaden einen Flyer sowie eine Unterschriftenliste zum Ausdrucken mit weiteren Informationen.

Angélica Urrutia

Med. Flüchtlingshilfe Bochum e.V. / Außenstelle Hattingen

Ceni – Aufruf zur Frauendelegation zum 8. März 2015 nach Rojava, Kurdistan!

Frauen spielen eine zentrale Rolle im Aufbau einer basisdemokratischen Gesellschaft inLogo Ceni Kurdistan.

Einer der Grundpfeiler des Gesellschaftsentwurfs, an dem in Rojava tatkräftig gearbeitet wird, ist die Frauenbefreiung. Inmitten des internationalen Konflikts, der im Mittleren Osten ausgetragen wird, und des bereits drei Jahre andauernden Kriegssituation in Syrien, wälzen sie ihre Gesellschaft auf revolutionäre Weise um.

Weiterlesen

Griechenland: Wir müssen unsere Kräfte lokal und international aufbauen!

Beim 11. Frauenpolitischen Ratschlag im Oktober 2011 führte Monika Gärtner-Engel ein Sonia Mitralia verkleinertInterview mit Sonia Mitralia aus Athen/Griechenland. Sie  hat die internationale Kampagne zur Solidarität mit den Athener Putzfrauen organisiert. Sonia war zunächst bei den Weltfrauenmärschen engagiert, hat lange dort die Öffentlichkeitsarbeit gemacht. Inzwischen ist sie aktive Trägerin des Weltfrauenkonferenz-Gedankens und Initiatorin des Treffen der Weltfrauen mit griechischen Aktivistinnen am 30. Januar. Zusammen mit anderen hat sie eine Frauengruppe gegründet, Diese orientiert sich daran, dass die Frauen Griechenlands von der Politik der Troika massiv betroffen sind und dass sie aktiv werden. Sie haben sich vor allem in drei Projekten engagiert: Als erstes für das Frauenhaus in Thessaloniki. Als zweites eine Kampagne der Frauen, deren Krankenversorgungskosten nicht von der Versicherung übernommen werden, bzw. die wegen Arbeitslosigkeit aus der Krankenversicherung geflogen sind. Sie hat für das Recht gekämpft, im Krankenhaus ein Kind auf die Welt zu bringen, ohne zu bezahlen. Es gab Frauen, die ein Kind entbunden hatten und es nicht mit nach Hause nehmen durften, solange sie nicht bezahlt hatten.

Weiterlesen