Featured post

Willkommen zur Website der Weltfrauenkonferenz

Hier findet ihr eine Liste der neuesten Infos zur Weltfrauenkonferenz-Bewegung und Vorbereitung:

 

Darunter findet ihr verschiedene News zu diversen (frauen-politischen) Themen.

Verdi-Women in Solidarity – 24 April – Rana Plaza collapse one year on (English – German)

An die Weltfrauen!resized_Solidarität Rana Plaza 3

Wir möchten Euch mit dem anhängenden Brief und Bildern über ein eindrucksvolles Projekt berichten, dass von ver.di-Frauen aus Duisburg durchgeführt wird.

Am 24. April 2013 stürzte in der Nähe von Dhaka, der Hauptstadt von Bangladesh, eine achtstöckige Textilfabrik ein. Über 1038 Leichen wurden bisher geborgen. Man geht von bis zu 2000 Toten aus. Es ist die größte Katastrophe in der mörderischen Geschichte der Textilindustrie von Bangladesh. In der Woche nach der Katastrophe verging kein Tag ohne erbitterte Streiks und Demonstrationen gegen Regierung und Konzerne. Am 18. Mai hat sich eine Gewerkschaftsgruppe der sechs Textilfabriken aus dem eingestürzten Rana Plaza Fabrikgebäude gegründet. Ihre Vorsitzende ist ein Mädchen, das aus dem Schutt des Gebäudes gerettet wurde. Sie schlossen sich in der kampferprobten Gewerkschaft GWTUC zusammen, dessen Vorsitzende Joly ist.

Damit diese Gewerkschaften aufgebaut werden können, brauchen sie Organizerinnen, die sich daruf konzentrieren können. Das wollten die ver.di-Frauen unterstützen und haben deshalb die Initiative ergriffen für das Projekt „Sponsoring von Organizerinnen“. Dabei geht es uns nicht, wie bei so vielen vorhandenen Hilfsprojekten darum, nur Geld aus dem „reichen“ Deutschland in das „arme“ Bangladesh zu schicken, sondern von den Organizerinnen für eigene gewerkschaftliche Frauenarbeit zu lernen und zu wachsen. Hilfe zur Selbsthilfe.

In einer intensiven Kleinarbeit, Hunderten Gesprächen etc. machten sie es möglich ein Jahresgehalt für eine Gewerkschafts-Organizerin in Bangladesh zu finanzieren.

Continue reading

Call für May 1, 2014 (German, English, French, Spanish, Russian, Bulgarian, Greek)

Aufruf der Europakoordinatorinnen der Weltfrauen

Tragt Frauenpower in die Aktivitäten zum 1.Mai 2014!Logo May 1st 2014 us

 Wir Koordinatorinnen der „Weltfrauen“* in Europa rufen auf: Frauen und Mädchen! Beteiligt euch an den Aktionen, Demonstrationen und Kundgebungen der Gewerkschaften und der Arbeiterbewegung am 1. Mai 2014!

Im Sinne der 1.Weltfrauenkonferenz der Basisfrauen 2011 in Caracas/Venezuela sind die drei internationalen Aktions- und Kampftage, der 8. März, der 1.Mai und der 25.November Bestandteil und Höhepunkte der weltweiten kämpferischen Bewegung der “Weltfrauen”. Der 1. Mai steht besonders für die zukunftsweisende Zusammenarbeit von Frauen- und Arbeiterbewegung..

Die Zeiten sind hart – aber die Frauen der Welt kämpfen auch härter

„Ob in mächtigen imperialistischen Staaten oder in armen Entwicklungsländern – Frauen werden ausgebeutet, unterdrückt und erniedrigt. Die derzeitige Weltwirtschafts- und Finanzkrise hat die Lage der Frauen weiter verschlechtert. Sie nimmt vielen das Recht auf ein Leben in Frieden und Würde.“ heißt es im Aufruf zur 2.Weltfrauenkonferenz der Basisfrauen 2016 in Nepal.

Die europaweite Frauenbewegung macht große Fortschritte. Sie sieht sich aber auch mit einer reaktionären Welle der Demontage erkämpfter Frauenrechte konfrontiert: sprunghafte Zunahme schlecht bezahlter Arbeit, Einschränkungen in der Gesundheitsfürsorge, dem Recht auf Schwangerschaftsabbruch, um sich greifender Sexismus, grassierender Frauen- und Mädchenhandel v.a. aus Osteuropa. Die Belegschaften in den Betrieben und Verwaltungen sind radikalen “Umstrukturierungsprogrammen” mit massiver Arbeitsplatzvernichtung, Niedriglöhnen und Ausweitung der Leiharbeit/ Werkverträgen ausgesetzt.

Continue reading

Radio Podcast: Globale Dialoge – Women on Air Austria (German – English)

Wie die Weltkonferenz der Basisfrauen und eine holländische Reinigungskräfte-Gewerkschafterin zusammen fandenwomen on air

On how the world women’s conference and a trade union activist (cleaning women) from the Netherlands got together …

Listen to Radio Podcast:

http://cba.fro.at/257182

Wie begann der Prozess der Weltkonferenz der Basisfrauen? Was sieht die Erklärung von Caracas/Venezuela vor, die 2011 im Beisein von 3500 Basisaktivistinnen aus aller Welt verabschiedet wurde? Wer ist in Europa Teil dieser Bewegung und unter welchem Motto treffen sich die „kämpferischen Frauenbewegungen“ 2016 zur 2. Weltkonferenz der Basisfrauen in Kathmandu/Nepal?

Continue reading

Interview mit Gönül Kaya – Kurdische Frauenbewegung

Die Weltfrauenkonferenz wird uns gegenseitig stärken in der Überzeugung: die Freiheit wird gewinnen!

Interview Monika Gärtner-Engel am 19.03.2014 mit Gönül Kaya von der gönül kaya

internationalen Vertretung der kurdischen Frauenbewegung.

Monika Gärtner-Engel: Wie ist die Situation der kurdischen Frauenbewegung?

Gönül Kaya:  2005 hat ein  Prozess der  Neustrukturierung der kurdischen Frauenbewegung begonnen. Eine demokratische Basisorganisation wurde in allen vier Teilen Kurdistans gegründet. Sie beruht auf Basisdemokratie durch die Volksräte, Frauenräte und Akademien, Fraueneinrichtungen, Frauenbildungszentren, aber auch im Jugendbereich. Kurz gesagt in allen Bereichen des Lebens institutionalisieren und organisieren sich die Frauen. Seit 2005 wurde auch sehr im weltanschaulichen, ideologischen Bereich gearbeitet. Es wurden Frauen ausgebildet, die wirklich eine Führungsrolle in dieser Demokratisierungsphase spielen.

Wir bewerten die jüngste Entwicklung im Nahen und Mittleren Osten als eine Art „3. Weltkrieg“. Die kapitalistischen Mächte haben sich ausgebreitet. Die Angriffe werden militärisch, auf gesellschaftlicher Ebene, ideologisch-anschaulich, aber auch körperlich durchgeführt. Aber jetzt weiten sich die Angriffe auch auf die Denkweise aus. Die kurdische Frauenbewegung hat sich als legitime Selbstverteidigung gegründet. Unser Ziel ist, dass jede Frau auf dieser Erde, egal wie alt sie ist, das Recht hat, sich gegen jeden derartigen Angriff zu verteidigen. Die Selbstverteidigung ist nicht militärisch, sondern unsere wichtigste Verteidigung ist die Organisierung. In den Dörfern, in den kleinen Städten, in den ganzen Regionen – überall haben Frauen angefangen, sich zu organisieren.

Continue reading

March 8 in Greece

Hallo ihr Lieben! Diese Bilder kamen über die Weltfrauenkontaktadresse zu mir von Sophia. Tolle Sache! Viele Grüße Anne Wilhelm

Betreff: 8 March in Greece!!gynaika 7

Evagelia 57 years old, Dimitra 52 years old….. are only some of the 500 fired  cleaning ladies of  Greek ministries.  Six months are in the streets,  asking for their rights, their work, their life back.

Women’s Day of 8 March,  they  picked an original way to protest for their rights.  Τhey made small banners with their names and their pictures and what they want from the government.

”I want to live to see the sun, I do not want another fog I do not want another black in my life.
Ι give it  back  to them that they brought.  I Struggle to get back what they took from me”.
”I want my job back”
”to deny’ve thought that silent, I deny to drown myself in the mist,”

Continue reading

Spendet für die Weltfrauenkonferenz der Basisfrauen 2016

Anne Wilhelm

Kämpferischer Frauenrat

Delegierte der deutschen Weltfrauen auf der 3. Europakonferenz zur Vorbereitung der 2. Weltfrauenkonferenz der Basisfrauen 2016 in Nepal

07.03.2014

Wir Delegierten rufen euch auf: Sammelt Spenden für die Weltfrauenkonferenz der Spendet für die WeltfrauenkonferenzBasisfrauen 2016 in Kathmandu/Nepal!

Besonders beeindruckend fand ich als Delegierte auf der Europakonferenz am 14.2.2014 in Paris zur Vorbereitung der Weltfrauenkonferenz der Basisfrauen 2016 in Nepal, mit welcher Ernsthaftigkeit um die finanzielle Unabhängigkeit der Weltfrauenkonferenz gerungen wurde. Wir Frauen sehen es als gemeinsame Aufgabe an unsere eigene Arbeit zu finanzieren, wollen nicht abhängig sein von irgendwelchen Geldtöpfen, sondern Verantwortung für die Koordinierung  auch für die anderen Kontinente und Regionen übernehmen.

Wir haben uns ehrgeizige Ziele gesetzt:

Continue reading

Report on 3rd Europaean Conference, Paris, February 2014 (4 languages)

Europa-Koordinatorinnen der Weltfrauenkonferenz der Basisfrauen

Monika Gärtner-Engel und Halinka Augustinresized_00 Podium

Angélica Urrutia, Maria Hagberg – stellvertretende Europa-Koordinatorinnen                                                                                                                                                                     20. Februar 2014

An die Delegierten der 3.Europa-Konferenz

An die weltweiten Koordinatorinnen in Asien, Afrika und Beobachterinnen in Lateinamerika

An den Kämpferischen Frauenrat in Deutschland

Bericht der Europa-Koordinatorinnen

über die 3. Europakonferenz am 8. Februar 2014 in Paris

zur Vorbereitung der 2. Weltfrauenkonferenz 2016 in Kathmandu/Nepal

Continue reading

Call for 2nd World Women’s Conference in 2016 (8 languages)

Frauen der Welt erklimmen die höchsten Berge!
Aufruf zur 2. Weltfrauenkonferenz der Basisfrauen
13.-18. März 2016
Kathmandu, Nepal, Asien 

Die Zeiten sind hart – aber die Frauen der Welt kämpfen auch härter! Asamblea Tag 4 a Abschlussplenum IMG_1544a

 

Ob in mächtigen imperialistischen Staaten oder in armen Entwicklungsländern – Frauen werden ausgebeutet, unterdrückt und erniedrigt. Die derzeitige Weltwirtschafts- und Finanzkrise hat die Lage der Frauen weiter verschlechtert. Sie nimmt vielen das Recht auf ein Leben in Frieden und Würde.

Textilarbeiterinnen in Bangladesh schließen sich zusammen und kämpfen gegen Ausbeutung.  Pflegekräfte in Holland fordern angemessene Löhne und Arbeitsplatzsicherheit. Südafrikanische Frauen erheben ihre Stimme und protestieren gegen Vergewaltigungen. Frauen aus Osteuropa werden als Sexsklavinnen verschleppt. Die mexikanischen Migrantinnen kämpfen ums Überleben und für ein menschenwürdiges Leben. Frauen der verschiedenen Nationen des Mittleren Ostens kämpfen für Demokratie und Freiheit. Landfrauen und Ureinwohnerinnen in Asien und Lateinamerika lassen Blut und Schweiß, um ihr Land und ihre Ressourcen zu verteidigen.

Continue reading

Pressemitteilung Courage Gelsenkirchen: Madeleine könnte noch leben!

Frauenverband Courage Gelsenkirchen
c/o Michaela Weber
Hauptstr. 40, 45879 Gelsenkirchen
Tel. 0209-54299

Lenz.weber@t-online.de

Pressemitteilung

Sie könnte noch leben!Courage Mahnwache für Madeleine

Mitte Februar wurde die 23-jährige Madeleine aus Gelsenkirchen, Mutter einer 2-jährigen Tochter von ihrem Stiefvater und Vergewaltiger bestialisch ermordet, verscharrt in einem Erdloch.

Diese furchtbare Tat nahm der Frauenverband Courage zum Anlass vor der Montagsdemo eine Mahnwache zu organisieren.

Continue reading

Presseerklärung: 3. Europakonferenz der Weltfrauen hat statt gefunden

Aktuelle Information   

Monika Gärtner-Engel
Europa-Koordinatorin des Weltfrauenkonferenz-Prozessesresized_00 European conference
Schmalhorststr. 1c
45899 Gelsenkirchen
Tel.  0209/5 48 12
Fax. 0209/5 48 84
e-Mail: gaertner.engel@t-online.de

Gelsenkirchen, 17.2.2014

 Pressemitteilung

Erfolgreiche Europakonferenz der Weltfrauen in Paris stattgefunden!

Am 8. Februar fand in Paris die 3. Europakonferenz der Weltfrauen mit  29 Delegierten aus 14 Ländern und insgesamt 140 Teilnehmerinnen und Teilnehmern aus 25 Herkunftsländern statt.

Continue reading

Neuerscheinung: Buch von Clariste Soh Moube

Neuerscheinung – Neuerscheinung – Neuerscheinung

Clariste Soh Mouberesized_resized_140106clariste_die_falle_Cover_titel

Die Falle – Heute bin ich stolze Afrikanerin

Subskriptionspreis bis 8. Februar 2014: 10 Euro

Der kämpferische Frauenrat und die “Weltfrauen” vertreten durch Elvira Dürr, Monika Gärtner-Engel und Anne Wilhelm stellen den Frauen in Deutschland das Buch von Clariste Soh Moube “Die Falle -Heute bin ich stolze Afrikanerin”  erschienen im Verlag Neuer Weg vor. In ihrem Vorwort heißt es u.a.:

“Heute ist Claristes Buch hoch aktuell. Die Bilder der Flüchtlinge im Mittelmeer erschrecken und empören uns. Welche Hoffnungen sterben dort täglich oder enden in erbärmlichen Flüchtlingslagern? Zehn Jahre hat Clariste selbst diesen Weg der trügerischen Hoffnungen beschritten, sie wollte in Europa Karriere machen als Fußballerin und ein besseres Leben finden, ihre Familie unterstützen. Schließlich geht sie den unbequemeren Weg: Sie bleibt in Afrika! Afrika wird nur dann eine lebenswerte Zukunft haben, wenn seine Jugend sich dafür engagiert. Dafür steht Clariste Soh Moube.”

Continue reading

Invitation to 3. European Conference in Paris on Febr 8, 2014 (in 6 languages)

resized_Gruppenbild zum Abschluss 2Die Koordinatorinnen in Europa                                                                  November 2013
Halinka Augustin, Monika Gärtner-Engel, Angelica Urrutia

An das Europäische Komitee für Weltfrauen

An allen europäischen Delegierten der Weltfrauen in Europa
An alle interessierten  Frauen in Europa

Einladung zur 3. Europakonferenz der Weltfrauen

und dem Treffen junger Weltfrauen
Samstag, 8. Februar 2014,  9 – 18 Uhr
Maison des Initiatives et de la Citoyenneté (Bürgerhaus)
32 , rue du Bocage
L’Île-Saint-Denis ( 93450 )/ France

 

Liebe Frauen ,

Wir laden Euch herzlich ein zur 3. Europakonferenz der Weltfrauen in die Stadt L’Île Saint-Denis in der Region Paris.
Continue reading

Neu erschienen: Flyer Spendenaufruf für die Weltfrauenkonferenz 2016

Ein wunderschöner neuer Spendenaufruf für die 2. Weltfrauenkonferenz der Basisfrauen ist erschienen! In dem Aufruf heißt es:

Starten wir zum zweiten Mal ein Spendenfeuerwerk! Spedenaufruf WKF 2016

Liebe Mitstreiterinnen, Liebe Mitstreiter!

Die 2. Weltfrauenkonferenz findet nach Beschluss der weltweiten Koordinatorinnen aus Afrika, Asien, Europa und Lateinamerika vom 13. bis zum 18. März 2016 in Katmandu, Nepal statt. Kontinentale Vorbereitungskonferenzen und die beschlossenen drei Kampftage 8. März, 1. Mai und 25. November verankern sich weltweit weiterhin Schritt für Schritt.

Die Verbundenheit der Menschen mit dem Kampf der Frauen um ihre Befreiung wurde 2011 deutlich mit dem Spendenergebnis von nicht weniger als 300.000 €! Im vollen Vertrauen auf eure Initiative und Power und in der Überzeugung, dass wir Frauen unsere Zukunft in die eigenen Hände nehmen, stellen wir uns mutig erneut dieser gewaltigen Aufgabe. Dazu müssen wir sofort loslegen!

Continue reading

Kampagne von SOLWODI: Macht den Schluss-STRICH!

Bitte unterzeichnen: An die Bundesregierung von Deutschland :
Der Kauf sexueller Dienstleistungen in Deutschland muss gesetzlich verboten werden!

Petition von SOLWODISCHLUSSSTRICH_18-11_Plakat_Maennchen

Hier kann unterzeichnet werden:

http://www.change.org/de/Petitionen/an-die-bundesregierung-von-deutschland-der-kauf-sexueller-dienstleistungen-in-deutschland-muss-gesetzlich-verboten-werden?share_id=cSmybiIsTx&utm_campaign=signature_receipt&utm_medium=email&utm_source=share_petition

Hier kann die Unterschriftenliste heruntergeladen werden:

Download (PDF, Unknown)

Worum geht es? Von der Homepage von SOLWODI:

Mach den Schluss-STRICH! Keine Frauensklaverei in Deutschland!Prostitution ist seit über 10 Jahren in Deutschland ein Beruf wie jeder andere.

Die Bilanz – dramatisch
Die Lebensbedingungen von Frauen in der Prostitution – schlimmer denn je.
Der Handel mit Frauen in die Zwangsprostitution – dramatisch gestiegen.
Deutschland – ein Zentrum dieses Handels.
Die Verlierer – die Frauen in der Prostitution
Die meisten arbeiten ohne Vertrag, ohne jegliche Sicherheit,

Continue reading

Massaker von Paris: Indizien deuten auf Beteiligung der Türkei

> Betreff: Massaker von Paris: Indizien deuten auf Beteiligung der TürkeiBild von Ceni

> Mehr als elf Monate nach den Morden an den kurdischen Aktivistinnen Sakine Cansız, Fidan Doğan und Leyla Şaylemez in Paris, erklärt Antoine Comte, dass die Untersuchungen vorankommen. Im Gespräch mit der Nachrichtenagentur Firat (ANF) erklärt der Anwalt der Angehörigen der drei ermordeten Frauen, dass viele Indizien auf die Beteiligung des türkischen Staates beim Massaker vom 9. Januar hindeuten. Im Folgenden geben wir die Übersetzung des Interviews wieder:

> Hinsichtlich des Massakers an den drei kurdischen Frauen vom 9. Januar 2013 in Paris gibt es noch viele unbeantwortete Fragen. Wie verlaufen die Untersuchungen? Gibt es Fortschritte?

> Ja, die gibt es. Aber Sie müssen wissen, dass nach französischem Recht der Anwalt in der Phase der Untersuchungen einer Schweigepflicht unterliegt. Alle an den Untersuchungen beteiligten Anwälte unterliegen also der Schweigepflicht. Was ich Ihnen allerdings sagen darf, ist, dass die Untersuchungen Fortschritte machen und dass vieles auf eine Verantwortung der Türkei bei den Morden hindeutet. Das ist wichtig.

Continue reading

Solidarität mit Mina Pun und Bericht aus Nepal

An alle Frauen im Weltfrauenprozess in Asien und weltweit Mina Pun

Liebe Frauen,
kämpferische Grüße aus Nepal. Wir nepalesischen Frauen konnten das Treffen und die Diskussion über die Entscheidungen des 2. Weltkoordinatorinnen-Treffens in Südafrika nicht sofort organisieren, weil wie alle mit den Wahlen beschäftigt waren. Einige in der Kampagne, andere mit dem Boykott. Die Wahlen waren am 19. November vorbei.

Als ich die Frauen alle anrief wegen des Treffen im Weltfrauenprozess hatte ich die bittere Erfahrung, von der brutalen Attacke auf Mina Pun, Vorsitzenden von ANWA und eine Trägerin des Weltfrauenprozesses, zu hören. Sie hat eine schwere Kopfverletzung erlitten. Das war ein schwerer Angriff und hätte sie das Leben kosten können und es gab viele weitere solche Vorfälle im Verlauf des Wahlkampfes, die nicht von den Medien berichtet wurden und unbekannt blieben, weil der Eindruck erweckt werden sollte, dass die Wahlen in einer sehr friedlichen Art durchgeführt wurden.

Continue reading

Philippinen – Solidariät und Spenden

Der Deutsch-Philippinische Freundschaftsverein und der Frauenverband Gabriela rufen auf:

Liebe Freunde, Haiyan war der größte und schwerste Taifun, den wir je hatten. Am 8. philippines_typhoon_haiyan_yolanda_10November hat er das philippinische Archipel getroffen.

9 Millionen Menschen in den Philippinen sind betroffen, bis zu 10.000 Menschen sind umgekommen,  800.000 sind auf der Flucht und 300.000 Menschen versuchen in Notunterkünften zu überleben. Tage vor dem erwarteten Taifun berichteten Medien und Wetteragenturen wie stark der Taifun sein wird. Aber die Regierung spielte seine Auswirkung herunter und gab  an „gut vorbereitet“ zu sein und das Ziel „Null Opfer“ anzuvisieren.Die Zerstörung, der Hunger, die Not und das Fehlen sofortiger angemessener Hilfe für die Bevölkerung haben viele dazu gebracht, Verzweiflungsakte zu begehen, wie Essen zu erbeuten, aber auch Tote zu plündern.

Nach der Katastrophe sind philippinische und internationale Truppen in die Gebiete der Verwüstung gesandt worden. Sie sind nicht dort, um dem Volk zu helfen, sie schützen nicht vor Plünderungen und schützen auch nicht die Frauen, die vergewaltigt werden. Unsere Freunde dort fragen.. “sollen wir Polizisten und Soldaten essen?“. Die philippinische Regierung hat den Ausnahmezustand erklärt unsere Freunde sprechen von Kriegsrecht. Wir sind gegen die Entsendung der Bundeswehr in die Philippinen.

Lesen Sie hier den ganzen Aufruf:
Continue reading

25.11.2013 – Aufruf der Europaoordinatorinnen und aktuelle Infos

Die Europakoordinatorinnen der Weltfrauen
rufen auf für den 25.11.2013Logo-FightViolence-negativ

Die Zeiten sind hart – aber die Frauen der Welt kämpfen auch härter!

Beteiligt euch am Tag gegen Gewalt an Frauen und Mädchen!

Auf der Weltfrauenkonferenz der Basisfrauen 2011 in Venezuela haben wir verabredet den 25. November zu einem der drei gemeinsamen Internationalen Kampftage zu  machen. Wir Koordinatorinnen der “Weltfrauen” in Europa rufen alle Frauen auf sich an diesem Tag gegen Gewalt an Frauen zu beteiligen!

Vor dem Hintergrund der Weltwirtschafts- und Finanzkrise gewinnt der Kampf gegen Gewalt an Frauen und Mädchen weltweit an Bedeutung. Angesicht der rasanten Klimaerwärmung entstehen brutale Naturkatastrophen wie jetzt auf den Philippinen. Die Menschen verlieren immer mehr ihren Lebensraum, ihnen bleibt in dieser bitteren Armut der nackte Kampf ums Überleben. Besonders gefährdet sind junge Mädchen und Frauen  in dieser Situation. Die Frauenorganisation Gabriela auf den Philippinen organisiert die Versorgung der Taifun- und Überschwemmungsopfer. Diese mutigen jungen Frauen und Mädchen werden auch am 25. November kämpfen gegen alle Formen von Gewalt an Frauen und Mädchen. Dieser doppelte Kampf macht deutlich wie wichtig der Kampf um die Einheit von Mensch und Natur geworden ist. Die vielen Gesichter der Gewalt an Frauen erzeugen viele Gesichter des Widerstands und des Protestes der Frauen rund um den Erdball.  Am „internationalen Tag gegen Gewalt an Frauen“, dem 25. November, sind viele Veranstaltungen rund um den Globus geplant.

Überall muss die kämpferische Frauenbewegung auch gegen Einschüchterung, Unterdrückung und Repressionen kämpfen. Als eine Begleiterscheinung der Weltwirtschafts- und Finanzkrise nimmt Gewalt in Familien und Mobbing am Arbeitsplatz zu. Mädchen und junge Frauen stehen unter Druck von Sexismus, Frauenhandel und Prostitution. Aber Frauen erheben den Kopf und kämpfen.

Continue reading